Museumsmeldungen: Digitale Passion

10.11.2020 Sara Hirschmüller

Das Digitorial zur Ausstellung Passion Leidenschaft. Die Kunst der großen Gefühle (bis 14.2.2021) bietet die Möglichkeit, die Werkschau digital zu erleben. Es zeigt, wie Emotionen in der Kunst eingefangen und verarbeitet werden. Was hat die Leidensgeschichte Christi mit der antiken Laokoongruppe gemeinsam? Seit wann gibt es den Begriff Gefühl? Das Digitorial® nimmt die Nutzer:innen mit auf eine Zeitreise der Leidenschaften von der Antike bis heute und zeigt unter anderem Werke von Peter Paul Rubens, Franz Xaver Messerschmidt und Lovis Corinth mit entsprechenden Erläuterungen und Kontextualisierungen.

"Unser Ziel für das Digitorial war, dass wir es für diese Sonderausstellung noch einmal schaffen ein Format zu entwickeln, dass eine Schnittstelle zwischen der analogen und digitalen Vermittlung bildet. Auch, um die Ausstellung auf eine ganz andere Art zu erzählen. Das Digitorial bietet die Möglichkeit, dass die Besucher:innen entweder ihren Besuch damit vorbereiten um einen Einblick zu bekommen - wie ein Sneak Peak - oder aber auch, um nach dem Besuch einfach noch einmal etwas nachzugucken. Natürlich bietet es sich auch an, das Digitorial begleitend zur Ausstellung auf dem Smartphone mitzunehmen", erklärt Leonie Martens, wissenschaftliche Volontärin der Kunstvermittlung. Neben dem Katalog, Rundgängen und Wandtexten stellt die digitale Tour ein ergänzendes Angebot dar, sich auch digital mit der Kunst der großen Gefühle auseinanderzusetzen. Dabei will es aber nicht den eigentlichen Museumsbesuch verdrängen. "Es ist doch immer noch etwas anderes, ob man ein Werk nur digital oder in echt sehen kann", so Leonie Martens. "Besonders bei Werken, die einfach schon eine beeindruckende Größe haben, nimmt man in der Realität viel mehr Details war, als es digital möglich wäre. Oder auch die Texturen und die Materialität. Selbst eine top Bildschirmauflösung kann da einfach nicht mithalten." Dabei ist das Digitorial eben kein 360-Grad-Rundgang, bei dem sich die Benutzer:innen direkt in der Ausstellung umsehen können, sondern legt den Fokus auf einzelne Werke und macht so neugierig auf mehr. 

Hier geht es zum Digitorial: https://passion-leidenschaft.lwl.org/

 

⇑ Zum Seitenanfang

Kategorie: Museumsmeldungen